Interview mit Lukas Kremer: Student Getränketechnologie an der Hochschule Geisenheim

Getränketechnologie Hochschule Geisenheim StudierenDie Bierbrau-Freunde freuen sich, das sie Lukas Kremer, angehender Absolvent des Studiengangs Getränketechnologie an der Hochschule Geisenheim für ein Interview gewinnen konnten. Er wird uns einen tiefen Einblick in sein Studium geben und über seine „Bierbrauer Ausbildung“ berichten.

 

Du hast erfolgreich deinen Abschluss im Studiengang „Getränketechnologie“ absolviert und deine Eignung als Bierbrauer erhalten. Was hat dich dazu inspiriert Getränketechnologie zu studieren?

Lukas: Naja, „fast“ absolviert, ich habe noch keine Note auf meine Thesis, das dauert noch zwei Wochen. Inspiriert hat mich damals eigentlich schon das Bierbrauen. Ursprünglich wollte ich nach dem Abi eine Ausbildung als Brauer und Mälzer machen und habe mich auch fleißig beworben und auch Einladungen. Leider bevorzugen Brauereien in der Regel Leute von Technik-Gymnasien. Mit meinem Geschi-LK, Musik, Religion, Kunst usw. konnten die meisten nicht wirklich was anfangen. Das kann ich aber auch verstehen. Nach den ersten Absagen habe ich dann recht schnell beschlossen zu studieren. Aus Geographischer Bequemlichkeit fiel die Wahl dann nicht auf Weihenstephan oder Berlin sondern eben Geisenheim, was ich bis heute nicht bereue.

Hattest du zuvor schon Erfahrungen in der Getränke-Branche gesammelt?

Lukas: Ich wohne mein gesamtes Leben im Rheingau und mein Vater ist Hobbywinzer. Insofern hatte ich schon immer Berührungspunkte zur Getränkebranche. Generell ist Essen und Trinken eines meiner Lieblingsthemen. In der 11. Klasse hatte ich dann die Gelegenheit in Praktikum in einer Brauerei durchzuführen. Als dort dann zum ersten Mal frische Würze probieren durfte war’s um mich geschehen.

Während des Studiums hast du nicht nur das Brauen von Bier gelernt. Erzähl uns bitte von den Seminaren, die du im Rahmen deines Studium belegt hast.

Lukas: Das Studium in Geisenheim ist sehr praxisnah. Jeder Student der nicht zuvor eine Ausbildung im Getränkebereich (also Winzer, Küfer, Brauer und Mälzer oder Fachkraft für Fruchtsafttechnik) hat, muss ein 6 Monatiges Vorpraktikum absolvieren. Hinzu kommt ein sogenanntes Praxisprojekt, eine Art „Praktikum deluxe“ in dem man im Unternehmen Verantwortung übertragen bekommt. Ich habe zum Beispiel in einer Großbrauerei die besten Walzenabstände einer neuen Schrotmühle ermittelt. Hinzu kommen natürlich die ganzen Hochschulinternen Praktika. Die finden meistens in Laboren statt, bereiten einen aber echt super auf die Arbeitswelt vor. Natürlich wird auch Bier gebraut, Saft gepresst, und Schnapps gebrannt. Ein Schankanlagen –Seminar haben wir selbst organisiert, die Hochschule war dann so nett und hat einen Großteil der Kosten übernommen.

Viele, die von einer Ausbildung bzw. Studium zum Bierbrauer hören, denken an feuchtfröhliche Gelage und Biertestreihen. Wie sieht der Studiumsalltag tatsächlich aus?

Lukas: Das Grundstudium, also die ersten beiden Semester, sind eher zur Vermittlung von Grundlagen da. Also BWL, VWL, Chemie, Mathe, Physik, Informatik usw.. Für die meisten war das der schwierigste Teil des Studiums. Danach geht es aber richtig los mit der Materie. Da wird dann auch mal Verkostet. Wir haben allerdings nur 2 Mal Bier verkostet. Traurig aber wahr. Die Sensorische Ausbildung in Geisenheim findet mit Wein statt. Die meisten Leute dort studieren nun mal Weinbau. Generell ist zu sagen, dass mit dem Thema Alkohol dort sehr verantwortungsbewusst umgegangen wird. Nicht umsonst gibt es Module wie Suchtprävention. Was die Studenten allerdings nach Feierabend machen ist eine andere Geschichte.

Welche Ereignisse und/oder Kurse deines Studiums behältst du in guter Erinnerung?

Lukas: Natürlich die Brauereitechnologie-Vorlesung. Aber auch Module wie Erfrischungsgetränke oder Frucht- und Gemüsesaft. Mit am spannensten waren die Exkursionen im 6. Semester. Vor allem die Zulieferer können dort eine Menge an Innovationen aufbieten.

Aktuell hast du keine eigene Getränke (Bier) Produktion am Laufen. Wäre eine eigene Biersorte ein Projekt, das du dir für die Zukunft vorstellen könntest?

Lukas: Kremerbräu™ ist fast schon eine „urban legend“. Sollte ich in Zukunft über ausreichende Räumlichkeiten und Finanzen verfügen, werde ich auf jeden Fall die Produktion im Garagenmaßstab starten. Mehr soll daraus aber auch nicht werden.

Erzähl uns etwas über deine Pläne – wo siehst du dich selbst in ein paar Jahren?

Lukas: Ich werde zunächst meinen Master in Gießen machen. Auch in Getränketechnologie natürlich. Dort will ich mich in den Bereichen der Kaffee, Tee, und Röstgetränke sowie Milch weiterbilden. Auch die Anlagenplanung fasziniert mich, da man dort immer wieder vor neue Probleme gestellt wird. Ich kann mir auch vorstellen dort später zu arbeiten.

Sein eigenes Bier brauen zu können ist eine seltene Kunst, die nicht jeder beherrscht. Erhältst du Anfragen aus deinem näherem Umfeld zu speziellen Events ein „individuelles Festbier“ zu brauen?

Lukas: Ja. Leider muss ich diese fast immer ablehnen, da ich im Moment nicht über das nötige Equipment verfüge, und das verwenden der Hochschulbrauerei nicht immer und nur mit Voranmeldung möglich ist. Ich geben dann aber immer gerne Empfehlungen hinsichtlich der Marke.

Welche beruflichen Aussichten sind nach Abschluss des Studiums gegeben? Sind ausreichend Jobangebote vorhanden oder ist es doch eher ein zäher Prozess?

Lukas: Jobangebote gibt es mehr als genug. Man muss sich allerdings bewusst sein, dass man in der Lebensmittelbranche leider eher schlechte Gehaltsausichten hat. Vor allem wenn man das mit anderen Bachelorabsolventen vergleicht. Aufstiegschancen sind allerdings in fast allen Unternehmen vorhanden und erwünscht.

Welche Tipps und Ratschläge hast du für diejenigen, die eine vergleichbare Ausbildung anstreben?

Lukas: Durchhalten! Gerade die ersten Semester sind etwas trocken. Und man sollte möglichst viele Vorlesungen besuchen, selbst wenn man die Klausur nicht schreiben möchte. Drei Jahre sind schneller vorbei als man denkt, und die Chance so bequem an Wissen zu gelangen bekommt man nicht so schnell wieder. Aber wenn man sich für das Thema interessiert und sich auch ab und zu abseits der Vorlesungen mit den Thema beschäftigt, macht das ganze mehr Spaß und ist auch einfacher zu verstehen.

Herzlichen Dank Lukas für das interessante und eindrucksvolle Interview.

Wir wünschen dir für deinen Abschluss an der Hochschule Geisenheim alles Gute!

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 4.8/5 (8 votes cast)
Interview mit Lukas Kremer: Student Getränketechnologie an der Hochschule Geisenheim, 4.8 out of 5 based on 8 ratings

Weitere interessante Artikel

interview bielmeier

Interview mit Willibald Bielmeier von Bielmeier Hausgeräte GmbH

Die Bierbrau-Freunde freuen sich, das sie Herrn Bielmeier, von der Firma Bielmeier Hausgeräte GmbH, einem bayerischen Familienunternehmen mit über 35 Jahren Tradition, für ein Interview gewinnen konnten. Das Unternehmen Bielmeier stellt verschiedene Haushaltsgeräte her, darunter auch einige Bierbrausets. Eines davon haben wir bereits auf unserer Webseite vorgestellt. Gerne würden wir mehr über die Unternehmenshistorie und über […]

Bild von BABO blue in Hotel

Interview mit Robin Stein: Miterfinder des Biermixgetränks BABO blue

Die Bierbrau-Freunde freuen sich, dass sie Robin von der BABO beverages UG (haftungsbeschränkt) für ein Interview gewinnen konnten: Als Student macht man viele verrückte Dinge! Wie seid ihr auf die Idee gekommen blaues Bier zu brauen? Robin Stein (BABO beverages UG (haftungsbeschränkt)): Da habt ihr natürlich Recht – So erinnere ich mich z.B. gut daran, […]

Bierbörse Mainz Veranstaltung

Bierbörse Mainz 2015: Die 17. Mainzer Bierbörse

Die 17. Bierbörse Mainz – Das Bierfest am Rheinufer in Mainz Endlich ist es wieder soweit! Ab heute findet die mittlerweile 17. Auflage der Bierbörse Mainz statt.  Die Bierbörse Mainz ist für Bierliebhaber ein Muss! Wie auch in den letzten Jahren wird dieses Jahr mit zehntausenden von Besuchern gerechnet. Es hat vom vorigen zu diesem […]

Fassbrause - kein Bier keine Limo, was ist es dann?

Fassbrause: Was ist das?

Wer glaubt, dass Fassbrause eine leckere Limonade ist, der liegt mit seiner Vermutung nicht ganz falsch aber auch nicht ganz richtig. Je nach Anbieter und Geschmack variieren die Inhaltsstoffe.     Was ist Fassbrause? Der Begriff „Fass“ wird vor allem in der Gastronomie in Verbindung mit Brauerei und dem Produkt Bier gebracht. „Brause“ wird in […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *